Montag, 26. September 2016

Grüße von Fiona

Während Fiona gerade auf ihrem allerersten Langstreckenflug ist, schickt sie uns Grüße von ihrer vorherigen Reise.

Zu Gast bei Anette (ohne Blog) hat sie jede Menge erlebt.
Aber seht selbst!

Liebe Anette, hab ganz, ganz lieben Dank für diese wunderbare Beherbergung, die sogar mit einigen logistischen Finessen versehen sein musste. Danke!

Nun aber wirklich. Viel Spaß mit Fiona Bericht.

















Sonntag, 25. September 2016

Herbstkind-Zwischenstand II

Beim Herbstkind 2016 rückt der Finaltag immer näher.


Da wird es also Zeit für die letzten Handgriffe.

Mehr ist es bei mir auch wirklich nicht mehr. Die typischen Knebelknöpfe müssen noch dran. Dann kann das Bügeleisen abschließend geschwungen werden und das Kind hineingesteckt :-)

Ich bin sehr gespannt, ob alles passt und gefällt.

Mögt Ihr schonmal schmulen?
Na gut:



Bis zum Finaltag am 28. dann!
Und wie weit seid Ihr? ich geh gleich mal schauen bei nEmadA.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Samstag, 24. September 2016

Kleines Dankeschön

Vor einigen Wochen hatte ich es bei greenfietsen entdeckt: ihr neuester e-book-Streich - ein Nadelbuch.
Oh! Ich war total verzückt! So liebevoll gestaltet! Ein bisschen altmodisch und genau deshalb so zauberhaft.
Das musste ich haben, denn damit wollte ich lieben Menschen einen Freude machen.

Gedacht, getan.
Und weil ich mich bei Jana (zum Nähen in den Keller) für ihre so liebevolle Fiona-Beherrbergung (erinnert Ihr Euch?) bedanken wollte, wurde es ein Fröschlein-Nadelbuch.





So hatte ich mir das vorgestellt: easy zu nähen und so viel Spaß beim "Einrichten"... und dann noch so viel Freude bei der Empfängerin. Wunderbar!





Ganz bestimmt folgen da noch einige Nadelbücher. Ich hab ja noch so viele Ideen im Kopf.... Und weitere dieser entzückenden kleinen Scheren hatte ich auch bereits geordert.
Ja, da wird es noch Geschwister geben. Ich freu mich schon!

Bis dahin aber erinnern die Fröschlein Jana an die Zeit mit Fiona und machen außerdem noch einen kleinen Abstecher zu Ingrid in die Nähzeit am Wochenende.

Ich wünsche Euch ein ganz wunderbares Wochenende!

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Freitag, 23. September 2016

Herbstfreuden

Nun ist er wirklich da - der Herbst.
Und so winke ich dem Sommer hinterher! Schön war´s mit Dir!

Da gab es Urlaubskarten von lieben Menschen. Danke nochmal Ihr Lieben!
Und auch Fiona hat geschrieben. Sie ist noch immer auf Reisen und meldet sich sicher bald wieder.
  


Und sogar die Glücksfee war mir in den letzten Sommertagen hold. Ja! Ich habe gewonnen!
Und der Gewinn aus Ioanas (miss red fox) Verlosung ist schon da. Schaut mal. So zauberhafte Geschenkkartons. Ach, die kommen bestimmt ganz bald zum Einsatz.
Hab lieben Dank, liebe Ioana für diese Gewinnchance!



Aber auch der Herbst hat ja seine wunderbaren Seiten.

Astern zum Beispiel gehören für mich unbedingt dazu. Kindheitserinnerungen (jedes Jahr zum Geburtstag stand ein Strauß davon auf meinem Gabentisch) und solche Schönheiten.
Doro hat diese schönen Herbstblüher neulich in ihren tollen Karten verewigt. So toll!
Fast umgefallen aber bin ich, als sie mir einen ganzen Stapel davon schenkte. Einfach so!
Doro, Du bist so lieb! Dankeschön!!!!!!!!! Ich werde sie in Ehren halten und nur für Grüße an ganz liebe Menschen verwenden. Versprochen!





Der Herbst ist zudem natürlich auch wieder voller toller Ereignisse und Projekte. Ach, ich freu mich!

Die KSW nach Appelkathas Idee feiert Jubiläum beim Hauptstadtmonster. Diesmal ist da alles anders und die Teilnehmer werden eingeladen. Wie habe ich mich gefreut, als ich eine Einladung mit der Anrede "Lieber Ehrengast" erhielt. Was???? Wirklich???? Juchu!!!
Das Stöffchen ist sogar schon da. Da beginnt also nun die traditionelle Unterredung "Was willst Du denn werden?" Ich bin sehr gespannt. Die Farben sind schonmal richtig toll.


Ach, ich könnte noch so viel aufzählen! Ich freue mich aufs Feiern und auf tolle Nähprojekte und Tauschereien im Herbst...
Aber eins nach dem anderen. Jetzt schaue ich erstmal beim Freutag, worüber ihr Euch heute so freut.

Viele liebe Grüße
maika(efer)

Donnerstag, 22. September 2016

Auf besonderen Wunsch - das Rezept

Auf besonderen Wunsch einiger lieber Leser meines kleinen Blogs kommt hier das Rezept zum bei mir familientraditionellen Tomatenkuchen, den es vorgestern schon mit meinem neuen Backhandschuh zu sehen gab.



Woher das Rezept stammt, weiß bei uns keiner mehr.
Es existieren längst nur noch handschriftliche (in meiner Kinderhandschrift) Notizen dazu.
Solange ich mich erinnere, gab es diesen herzhaften Kuchen im Sommer auf Omas Terrasse im Wochenendgarten - lange schon, bevor wir einfach in den Supermarkt gehen konnten, um Tiefkühlpizza zu kaufen.
Ein Stück Kindheit und Sommer also für mich. Danke Omi!!!!!!!!!
Wenn Ketchup vorhanden war, durfte ich als Kind immer welchen auf mein Stück Tomatenkuchen streichen. Hmmm.... Ich gestehe, das mache ich noch heute so.... lecker.
Heute backe ich Tomatenkuchen, wenn ich zu Oma in den Garten fahre und zu meinem Geburtstag, auch wenn der Sommer dann immer gerade schon vorbei ist.

Nun aber genug in Erinnerungen geschwelgt. Hier kommt das Rezept.

Man nehme:

für den Teig: 
250g Butter
4 Eßl. saure Sahne 
2 Eier
1/2 Tel. Salz
500g Mehl
2 Tel. Backpulver

für den Belag:
1 1/2 kg Tomaten (große, keine Cherrytomaten)
3 Zwiebeln
200 gr. Reibekäse
3 Eier
8 Eßl. saure Sahne
Petersilie, Salz, Pfeffer ( Menge nach Geschmack)

  • Alle Zutaten für den Teig (in der angegebenen Reihenfolge) zu einem solchen zusammenkneten. Das wird ein leckerer herzhafter Mürbeteig.
  • Teig auf einem Backblech ausrollen
  • Die Tomaten in ca. 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und diese überlappend auf den ausgerollten Teig legen. Kräftig salzen und Pfeffern
  • Zwiebeln würfeln und über die Tomaten streuen.
  • Reibekäse großzügig (in meiner Familie wird das explizit gewünscht :-)) darüber streuen.
  • Eier in eine Schüssel geben und verquirlen, saure Sahne dazu geben und verrühren.
  • Petersilie hacken (Die fehlt auf meinem Foto leider, war aus :-( ) und in die Eiersahne geben
  • Eiersahne über den Käse gießen
  • Das alles nun bei 200 Grad (bei mir immer Umluft, ging früher aber auch ohne) ca. 40 Minuten backen und dann vorsichtig - oder mit dem Backhandschuh herausholen :-) 

Guten Appetit!

Früher hatten wir manchmal keine saure Sahne. Dann wurde etwas Essig in Milch gegeben. Das hat auch immer wunderbar funktioniert. Aber heute muss ja niemand mehr  improvisieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Es ist wirklich lecker! Hm....

Viele liebe Grüße

maika(efer)

Mittwoch, 21. September 2016

Darf ich vorstellen!?

Ich möchte Euch gern jemanden vorstellen. Er heißt Bjarne und ist von einer seltenen Species - nämlich eine Herrentasche.
Ja, so etwas gibt es wirklich selten. Da die Herren der Schöpfung aber zunehmend auch mit Tasche unterwegs sind, hat sich Claudia aka Frau Fadenschein dieses Widerspruchs angenommen und Bjarne ersonnen.

Vielseitig wie wir uns die Herren wünschen ist auch Bjarne. In sage und schreibe 5 verschiedenen Varianten kann er zusammengestellt werden.
Immer aber hat er die markante kleine schräge Reißverschlussstasche für Fahrkarte oder Schlüssel.




Mein Bjarne ist im Rahmen des Probenähens bei Claudia entstanden und absichtlich nicht ganz so männlich wie Claudias Version.
Denn mich hatte der Wunsch nach einer coolen Tasche aus einer Jeans erreicht, den ich mit Bjarne gern erfülle.

So kommt er also in Jeans und dunkelblauem Kunstleder daher und kann sowohl männliche als auch weibliche coole Teens begleiten.
Schulzeug & Co passen da auf jeden Fall hinein. A4-Format geht locker.



Bjarne ist unkompliziert zu nähen und hat mir so viel Spaß gebracht. Ganz lieben Dank, liebe Claudia! Danke, dass ich beim Probenähen dabei sein durfte!

Na, hat Bjarne Eurer Herz erobert? Wollt Ihr auch?
Dann schaut mal rein bei Frau Fadenschein oder in einen ihrer shops hier oder hier.

Ach, ich mag neue Taschenschnitte ja immer sehr! Und darum macht sich mein Bjarne nun noch auf zu mittwochs mag ich und natürlich zu Taschen und Täschchen und auf den Mount Denim.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Vielem liebe Grüße
maika(efer)

P.S. Das e-book Bjarne wurde mir zum Zwecke des Probenähens kostenfrei von Frau Fadenschein zur Verfügung gestellt. Natürlich handelt es daher hier um Werbung. Das ändert aber nichts daran, dass Bjarne wirklich ein tolles e-book ist.

Dienstag, 20. September 2016

Purer Backspaß

Ihr wisst es längst, ich bin nicht die ganz große Bäckerin.
Viel zu selten duftet es lecker nach süßem Gebäck aus meiner Küche.

Und dennoch ist es mir so oft passiert: Da ist endlich alles fertig und es duftig so lecker, ich nehme den Kuchen aus dem Ofen... und verbrenne mir die Finger oder auch die Handgelenke....

Damit ist jetzt Schluß! Denn Christina aka filumas hatte eine so geniale Idee, dass ich mich frage, warum es sowas nicht schon immer gab.
Ein Backhandschuh, der die gesamte heiße Backblechfront abdeckt und so meine Hände und Arme schützt.


Die Idee leuchtete mir sofort ein. Und so habe ich mich so gefreut, als Christina zum probenähen aufrief - und natürlich noch viel mehr, als ich wirklich dabei sein durfte. Vielen lieben Dank, liebe Christina!

Das tolle Teil ist super easy genäht. Das dauert keine Stunde - also nach dem Stöffchen auswählen :-)

Bei uns gab es zur Einweihung des guten Stücks einen super leckeren sommerlichen (ja, das war noch in den warmen Tagen...) Tomatenkuchen. Herzhaft und so lecker... hmmmm....schmeckt für mich nach Kindheit und Familientradition!



Aber sicher kommt der Händebeschützer ganz bald wieder zum Einsatz. Es steht ja schon ganz bald wieder ein Familienfest an.

Ich jedenfalls habe jetzt keine Ausreden mehr. Der Backofen kann glühen, ich bin gerüstet!


Und wisst Ihr, was das allerbeste ist? Den Backhandschuh gibt es als Freebook von Christina. Schaut mal bei Ihr auf dem Blog oder bei Alles für Selbermacher.


Bis zum nächsten heißen Blech schaut mein Beschützer nun mal bei HOT und den Dienstagsdingen rein.


Und Ihr? Riecht Ihr schon den leckeren Kuchenduft? Dann ran an die Maschine und los!


Viele liebe Grüße
maika(efer)