Montag, 11. Mai 2015

Besondere Anlässe - besondere Geschenke

Zu besonderen Anlässen möchte ich immer auch gern etwas ganz besonderes schenken.
Das ist natürlich aber nicht immer ganz leicht. Zumal zumindest zu Hochzeiten inzwischen meist Geld gewünscht wird.

Natürlich komme ich diesem Wunsch dann auch gern nach.
Gewünscht ist gewünscht.
Aber wie? Einfach im Umschlag fällt für mich aus. Und damit sind wir wieder bei der Frage nach besonderem.

Besonders bedeutet für mich dabei häufig auch persönlich oder individuell.

Und so habe ich es bei der Hochzeit meiner Cousine auch gehandhabt.
Gewünscht war auch hier Geld. Und die Überlegung WIE ging los.

Bereits Wochen zuvor war meine Cousine aber mit einem ganz anderen Wunsch auf mich zugekommen. Das Brautkleid sollte eine Änderung bekommen.
Eine Sache, vor der ich mich gern gedrückt hätte.
So viel Verantwortung! Hand an dieses besondere Kleid für jede Frau anzulegen???? Lieber nein! Geh lieber zu einer gelernten Schneiderin.

Dann konnte ich ihr den Wunsch aber doch nicht abschlagen und habe u.a. die Ärmel gekürzt.

Übrig blieben eine glückliche Braut (Gott sei Dank!!!) und zwei kleine Stückchen Brautkleid-Spitze.
Und die kamen dann beim  Geschenk wieder ins Spiel.

Ein Restärmel wurde ein klitzekleines Täschchen und das andere zur Glückwunschkarte.

Dazu kam mir das aktuelle "Packendes"-Paket gerade recht. Denn das Glas eignete sich so wunderbar für eine große Portion Glücksreis.




Nun ließen sich die gewünschten Scheinchen wunderbar verstauen.

So macht mir Geld schenken auch Spaß. Der persönliche Bezug macht doch den Unterschied, oder!?

Inzwischen sind die "Ja"-Worte gegen und wir haben uns alle von einer rauschenden Party-Nacht erholt.
Liebe N., lieber R., lieben Dank, dass wir an Eurem besonderen Tag dabei sein und mit Euch feiern durften.
Ich wünsche Euch eine glückliche gemeinsame Zukunft!

Uns anderen - die wir nicht gerade frisch verheiratet sind - wünsche ich eine schöne kurze Woche mit ebenso glücklichen Momenten!

Liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Oh ja das seh ich genau so, die Verpackung macht's *grins*. Wir sind im Juni zu einer Hochzeit eingeladen und ich überlege schon ein ganzes Weilchen, wie ich das Geld schön verpacke. Danke für deine tollen Ideen. LG lässt dir da-Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit dem Täschle ist echt spitze. Sein wir doch mal ehrlich: wir suchen uns ein Traumkleid für den schönsten Tag im Leben aus und danach? Hängt es im Schrank oder wird verkauft. ... Mein Kleid hängt auch im Schrank und ich schaue es immer gern an. Aber mit diesem kleinen Täschle hat man doch immer etwas besonders in greifbarer Nähe. Das ist wirklich super.So ein Stück Kleid-immer dabei ;o)
    Dir auch eine schöne kurze Woche,
    liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maika,
    was für schöne und besondere Geschenke !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie wunderschön! Das Brautkleid hängt ja letztendlich trotz aller Erinnerungen ungesehen im Schrank. Das Täschlein ist also eine wunderschöne Erinnerung! So ganz kurz blitzte in mir der Gedanke auf, ob ich mir von meinem ein Stück abschneide um so etwas zu machen ;)
    Eine tolle Idee hattest du! Ich wünsche dir auch eine schöne kurze Woche!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Das du natürlich ein Stück des Brautkleides nehmen konntest ist etwas ganz besonderes, ich verschenke Geld auch am liebsten in etwas selbstgemachtem, dass irgendeinen Bezug zur Person hat.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine wunderschöne Geste! An der Stelle der Braut hätte ich mich sehr gefreut! Sie wird das Täschchen sicher in Ehren halten!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine wunderschöne Geste! An der Stelle der Braut hätte ich mich sehr gefreut! Sie wird das Täschchen sicher in Ehren halten!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Maika,
    das ist wirklich eine tolle Geste. Aus jedem Rest kann man etwas zaubern. Da meine Tochter im Sommer heiratet werde ich auch aus den Resten ein paar Kleinigkeiten nähen. Guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maika,
    das ist wirklich eine tolle Geste. Aus jedem Rest kann man etwas zaubern. Da meine Tochter im Sommer heiratet werde ich auch aus den Resten ein paar Kleinigkeiten nähen. Guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  10. Das ist aber eine schöne Idee die "Brautkleidärmelreste" zu verwenden... ;-)
    Klasse Geschenkverpackung ♥♥♥
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  11. Super Idee und dann auch noch sooo schön genäht und gebastelt.
    Das ist eine schöne Erinnerung für die Braut!
    Liebe Grüße und dir auch eine schöne kurze Woche!
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Oh das ist eine sehr schön Idee, das Täschchen wird sie bestimmt besonders in Ehren halten.
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  13. Dsa hat getsern mit meinem Kommentar vom Mobilgerät aus wohl nicht geklappt. Aber ich war voll des Lobes (wie immer eigentlich bei deinen Dingen... :-)). Das sind so schöne Dinge und das Paar hat sich bestimmt gefreut!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!