Mittwoch, 7. Oktober 2015

Nadelkissen-Tausch

Nadelkissen sind etwas sehr feines. 
Das bemerkte schon Pumuckl in der Weihnachtsgeschichte, die hier manchmal sogar im Hochsommer durch die Wohnung tönt.
Nur wundert der sich darüber, dass Nadeln ein Kissen bräuchten und dass das dann doch eher ein Geschenk für die Nadeln als für den zu beschenkenden Menschen sei.


Recht hat er! 

Und so würden sich meine Nadeln sehr über ein solches Geschenk freuen und ich habe mich zum Nadelkissen-Tauschbei Mila angemeldet. 



Hier soll nun für jeden genau das richtige Nadelkissen entstehen.
Und darum erzähle ich hier gern, wie ich das sehe: 

Bei mir wohnen bereits einige Nadelhelfer. 

Da gibt es das wunderschöne Kissen aus meinem Tausch mit frau nahtlust


das superpraktische Magnet-"Kissen", das so herrlich die herumliegenden Nadeln einsammelt, 




und das gerade erst aus den Schnipseln von Anna geschlüpfte Nadelheftchen.

Allerdings herrscht durchaus Platzmangel und "Überbevölkerung" auf so manch einem Kissen. Ihr seht es sicher. 

Und darum würden wir - meine Nadeln und ich - uns riesig über ein neues Kissen freuen.
Wie es sein soll? Da haben wir nur einen einzigen Wunsch: mit Liebe gemacht


Ob rund, eckig, rot, blau, grün... da lassen wir uns gern überraschen. 

Schön wäre es, wenn auch die dickeren Vertreter der Nadelgattung, mit der ich Wolle vernähe, Platz fänden. Denn diese Artgenossen "schlafen" bisher noch sehr spatanisch gebettet. 
 


Das sind nur wenige Anhaltspunkte, oder!? Sorry, liebe Tauschpartnerin! Aber das bedeutet auf jeden Fall, dass ich mich ganz sicher freuen werde. 

Und nun warte ich ganz gespannt darauf, dass Mila mir den Namen meiner Nadelkissen-Empfängerin mitteilt. Schon morgen soll es soweit sein.

Wenn Du auch Lust hast, mitzutauschen, dann schreib ganz schnell noch an Mila. Anmeldeschluss ist nämlich erst heute Abend.


Liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Yippieh! Du bist auch dabei! Klasse! Das mit den dicken Nadeln kenne ich übrigens. Auf so einem Stück Papier schlummert auch meine Häkelvernähnadel... Schlimm! Gut, dass sie dank des Nadelkissentausches bald eine bessere Heimat finden wird!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber wirklich schon schöne, persönliche Exemplare der Gattung Nadelkissen/ Nadelheft. Aber ja, frau kann gar nicht genug davon haben. Ich freue mich sehr auf den wilden Tausch. Wir sind schon über zwanzig kreative Frauen.
    Häkelvernähnadeln sind bei mir die meist verwendeten Nadeln. Aber auch Sticknadeln kommen immer mal wieder in Einsatz.
    Ürigens berührt mich dein Satz "mit Liebe gemacht" besonders, denn ja, genau das soll ja hinter dem Tausch stehen. Dass man ganz viel Liebe und Sorgfalt in ein kleines Objekt steckt, um einer anderen eine Freude zu machen... LG mila

    AntwortenLöschen
  3. Hehe und wieder ein bekanntes Gesicht ;-) Schön, dass du auch mit dabei bist, ich freue mich schon auf die kreative 'Arbeit'! Und deine bisherigen Nadelaufbewahrungsstätten finde ich super, besonders natürlich die selbstgemachten :-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  4. Dein Magnetkissen ist genial, da kann keine Nadel im Kissen versinken ;)
    Lieben Gruß
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ich mache auch mit beim Nadelkissentausch und bin schon sehr gespannt, auf all die fertigen und mit viel Liebe hergestellten Nadelkissen- und briefe. Zwischenzeitlich habe ich zwar schon von jemand anderem ein Nadelkissen geschenkt bekommen, aber Nadelkissen kann man ja nie genug haben.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!