Mittwoch, 2. Dezember 2015

Geschenke, Geschenke....und eine Verlosung

Geschenke, Geschenke...
...heißt es heute in Tessas Adventskalender. Und ich darf das "zweite Türchen "sein.
Toll! Danke, liebe Tessa!


Jede Teilnehmerin bekam einen Begriff zugelost. Und meiner war "GESCHENKE".
Wie toll!

Denn so stelle ich mir Weihnachten vor:


Päckchen stapeln sich erst in der hauseigenen "Wichtelwerkstatt" und dann unter dem Tannenbaum lieber Menschen.

So gern packe ich liebevoll erdachte und gemachte Dinge für besondere Menschen ein....

Am liebsten habe ich dabei Schachteln. Groß, klein...
Da die aber nicht immer genau so zu haben sind, wie ich sie mag und brauche, habe ich beschlossen, selbst Hand anzulegen und diese kleine Anleitung mit Euch zu teilen.

Natürlich besteht so eine Schachtel aus einem Deckel und einem Boden.
Ihr braucht daher 2 Bögen Bastelkarton.  Jedes andere Papier geht auch, aber dann ist die Schachtel nicht so stabil.



Für Kisten mit quadratischer Grundform müssen diese Bögen natürlich quadratisch sein. Das ist ja schnell gemacht. Und aus dem Rest lassen sich dann gleich noch passende Geschenkanhänger stanzen oder schneiden.


Dann markiert Ihr auf dem späteren Unterteil der Schachtel von jeder Seite aus den gleichen Abstand.
Das genaue Maß hängt natürlich davon ab, wie Eure Kiste aussehen soll. Eher hoch oder flach...
Natürlich könnt Ihr auch überlegen, welche Größe das mittlere Quadrat - also der eigentlich Boden der Schachtel - haben soll und dann von diesem Wert aus die Seitenkanten berechnen (Papierbogen messen, Bodenfläche abziehen und verbleibenen Platz durch 2 Teilen).

Bei einem Quadrat aus einem A4-Bogen  nehme ich oft ein Maß von 5 cm von jedem Rand aus.



Ich markiere diese Maße immer einfach mit einem kleinen Bleistiftstich direkt auf der späteren Außenseite. Dann läßt sich das anschließende Falten noch einfacher bewerkstelligen. Aber das ist natürlich Geschmackssache, weil die Markierungen bei ganz genauem Betrachten am Ende noch zu erkennen sein können.

Wenn alle vier Markierungen gesetzt sind, faltet Ihr alle vier Seiten jeweils schön gerade = parallel zur Grundkante in Richtung Innenseite des Papiers.

Das klingt jetzt komplizierter, als es ist. Einfach durch den kleinen Bleistiftstrich gerade falten an allen 4 Seiten, sodass die spätere Außenseite außen bleibt.


Nun geht es an die Ecken. Ich schneide sie nicht ein, sondern falte sie einfach zu einer Seite. Das geht schön schnell und stabilisiert die Kiste zusätzlich.


Bringt dabei einfach jeweils die beiden später aneinander liegenden aufrechten Kanten zusammen.


Legt die entstehenden Ecken jeweils zu zweit in eine Seite der Schachtel.


Das gleich macht Ihr nun mit dem späteren Deckel der Schachtel.
Achtet dabei darauf, dass er für ein leichtes Öffnen und Schließen ein bisschen größer sein muss als der Boden.
Markiert also jeweils 2 mm weniger Abstand an jeder Seite (in meinem 5cm-Beispiel also a jeder Seite den Bleistiftstrich schon bei 4,8 cm machen).

Nun befestigen wir die Ecken.
Beim Schachtelboden verwende ich dafür meist einfach ein wenig (Doppel)-Klebeband an jeder Ecke.


Der Deckel soll aber etwas schöner aussehen.
Dafür eignen sich verschiedene Materialien:

Musterbeutelklammern:


 Am besten macht Ihr vorab kleine Löcher an die entsprechenden Stellen. Dann geht es leichter.

 

Kam-Snaps:


Die lassen sich einfach durchpieken. Ein Loch ist da vorab nicht nötig.

Kleine Knöpfe:

Die sind klassisch mit Nadel und Faden angenäht - durch alle 3 Papierschichten. Das macht etwas mehr Mühe, sieht aber auch süß aus, finde ich.


Rechteckige Schachteln lassen sich ganz genauso herstellen. Belasst das Papier einfach gleich rechteckig und geht ganz genauso vor.

 

Deckel drauf und fertig ist Eure Geschenkschachtel!
Viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken!


Und weil es hier um Geschenke geht und ich so gern schenke, habe ich diese beiden Schachtel für Euch gefüllt.




Womit? Das wird noch nicht verraten.


Wenn Du aber bis zum Nikolaustag (6.12. - 23:55 Uhr) einen kleinen Kommentar hinterläßt und mir darin verrätst, was Du in Deinen Schachtel verschenken wirst, kannst Du es mit etwas Glück herausfinden.
Der Kommentar kann hier oder in Tessas Blog (unter dem Post zum Türchen Nr. 2) stehen. Oder sogar doppelt. Wie Ihr mögt.
Am besten schreibt Ihr noch dazu, welche der beiden Schachtel Ihr am liebsten hättet.

Viele liebe Grüße und eine wunderbare Vorweihnachtszeit!!!

maika(efer)

Kommentare:

  1. Liebe Maika,
    was für eine tolle Inspiration, vielen Dank! Auf die Idee mit den Knöpfen/Kam Snaps wäre ich nie gekommen- so witzig und einfach, toll! Noch dazu macht das richtig was her. Ich werde die auf jeden Fall nachbasteln, hier wartet zum Beispiel noch eine MiniMimi auf ihren Reiseantritt. Da passt die Anleitung wunderbar :-) Danke für die Gewinnmöglichkeit, die Entscheidung fällt da schwer. Da ich das Papier schöner finde, würde ich die Schachtel mit den süßen Knöpfen wählen.
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Idee, in solchen Schachteln kann man ja nun wirklich alles verschenken (na ja, alles, was khineinpasst...). Ich hatte grad spontan die Eingebung, dass sich die selbstgebackenen Plätzchen darin gleich noch toller verschenken lassen. Sehr gerne würd ich natürlich so eine gefüllte chachtel gewinnen... welche? Eigentlich egal, da ich mich entscheiden soll, würd ich die rechteckige aussuchen...
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Ich habe meine Schachteln bis jetzt immer gefaltet, aber deine Variante gefällt mir auch sehr gut. Wird nachgemacht!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  4. Kindheitserinnerungen :-) Diese Schachteln habe ich früher gefühlt zu tausenden gebastelt.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  5. Was für hübsche Schachtelchen! Die sind perfekt für handgemachten Schmuck und kleinen Naschereien.

    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maika,
    das sind ja alles tolle Ideen ! :-)
    Ich würde natürlich selbstgenähte Kleinigkeiten darin verschenken. :-)
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maika, die Schachteln sind ja entzückend! Eine tolle Idee! Besonders die Ecken-verschließer-Ideen!
    Und du bist auch noch so lieb und machst Geschenke? Du bist ja ein Schatz!
    Ich finde bei Schachteln wunderschön und kann mich nicht so recht entscheiden... ein wenig tendiere ich zur Rechteckigen.
    Ich würde in den Schachteln kleines Backwerk oder Naschereien verschenken.
    Gut könnte ich mir auch vorstellen, ein kleines Kissen für die Schachtel zu nähen und ein Schmuckstück darauf zu legen. Oder eine Luftballonhülle plus Füllmaterial...oder...oder...

    Ganz herzliche Adventsgrüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Geschenke sind wahrlich toll. Und wenn sie dann noch so schön verpackt sind! LG mila

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maika!
    Du hast immer so wunderbare Ideen! Schachteln falten kenne ich ja, aber dass man sie mit Knöpfen o. ä. zusammenhält ist für mich neu und finde ich total klasse!
    Das ist so lieb von dir, dass du auch noch eine Verlosung für uns hast. Also, ich finde, das ist eine gute Verpackung für Gutscheine. Mit ein paar Kleinigkeiten oder Süßigkeiten dazu ist das ein schönes Geschenk.
    Da ich ja gerade erst von dir so wunderbar beschenkt worden bin, lasse ich allen anderen den Vortritt.
    Ganz liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  10. So schöne Schachteln! Und den Kniff mit den Ecken kannte ich noch nicht - klasse! Da fallen Kleber und Co. ja mal weg. Also auch wenn ich selbst einige Schachteln für andere erwerkelt habe, so fände ich die rotgrundige sehr hübsch für mich :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Maika, die Idee ist so toll! Ich möchte einer lieben Freundin ein Kosmetiktäschchen nähen, dafür würde ich dann eine schöne Schachtel basteln. Da ich mich beim Lesen deiner Anleitung sofort in die Variante mit den roten Knöpfen verliebt habe, würde ich mir im Falle eines Gewinnes das Schächtelchen mit den roten Knöpfen und den Rentieren wünschen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Maika,

    das ist eine tolle Idee ... das merke ich mir auf jeden Fall, denn ich mag Geschenkpapier überhaupt nicht (mehr) und brauche nur noch meine Vorräte auf. Diese Schachteln sind schön anzusehen und problemlos wiederverwendbar - toll. Nun muss ich nur schauen, wo ich so tollen Bastelkarton in groß herbekomme!
    Verpacken lässt sich damit so viel - selbstgenähtes, Plätzchen, selbstgemachte Nudeln (dafür habe ich ohnehin noch eine Verpackungsmöglichkeit gesucht, bei der sie nicht zerdrückt werden), Webbänder und Nähzubehör fürs Töchterlein, kleine Autos ... ach, da findet sich zu viel ... ok, beim Fahrradhelm für meinen kleinen Großen wird die Idee wohl scheitern, aber sonst ...!

    Liebe Grüße
    Janka :)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Maika,
    Ich staune immer wieder, hat dein Tag irgendwie mehr Stunden als meiner. Wann machst du das alles? Deine Schachteln finde ich ganz toll, so eine hübsche Idee. Ich muß mir dringend auch so hübsche Papiere zulegen und ein paar falten. Natürlich würde ich gern auch eine von deinen gewinnen, also hüpf ich schnell in den Lostopf. Ich wüßte auch schon was darin verschenken würde. Mein Mödel bekommt Musical-Karten zu Weihnachten und die würden dort super hineinpassen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Ja genau..so stell ich mir auch Weihnachten vor :-) auf die Idee in Schachteln zu verschenken bin ich noch nicht gekommen. Ich gestalte nur immer das Papier ;-) mmh..so ein Überraschungsgeschenk von dir muss ja toll sein. Wenn ich mich entscgeiden müsste würde ich das mit Satinschleife nehmen :-)
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so...verschenken würde ich von Pralinen über Kekse bis hin zu kleidern alles, wenn ich die passende Schachtel habe..

      Löschen
  15. Was für zauberhafte Schachteln!!!
    Gern hüpfe ich in den Lostopf, denn ich bin ja leider... :'( ...nicht so die Bastelqueen *ggg*.
    Verschenken würde ich darin Kekse, gestrickte Socken...kleine Nettigkeiten, die in so einer tollen Verpackung noch viiiiel schöner aussehen... ;-)
    Liebe Maika, danke das du dir in dieser meist voll gepacketen Zeit so liebe Sachen überlegst ♥♥♥
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  16. Was eine hübsche Sammlung! Schachteln mag ich auch sehr gerne! Und wieder viel gelernt, wie man die zusammenhalten kann! Auf KamSnaps bin ich auch noch nicht gekommen.
    So eine längliche Schachtel wäre praktisch, da ich dieses Jahr duftige Handcremes an die weibliche Verwandtschaft verschenken möchte. Und wenn ich es noch schaffe, auch selbstgenähtes mit reinpacken.
    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  17. OOOOHHHH Maika, wie schaffst du das alles nur - nun auch noch selber gemachte Schachteln ... ich werde irre. Sehr sehr toll, da lese ich noch mal genau und probiere das aus. Super schöne Ideen! Hihi, und heute darf ich auch in den Lostopf ... die untere Schachtel bitte :-) - LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Idee, so kann man wirklich individuell einpacken. Ich würde eins der Weihnachtsgeschenke meiner Maus hineinpacken.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Das sind aber sehr schöne Schächtelchen :) Die hätte ich beide gern, mein Mann bekommt nämlich ganz öde eine Gutschein, den könnte ich aber dank deiner Schachtel hübsch verpacken :)
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  20. liebe maika,
    vielen dank für die anleitung. das bastel ich gerne nach. begeistert bin ich vor allem von der idee mit den knöpfen!
    was hineintun? das hängt wohl von der größe ab. kekse, gutscheine, handgemachte kleinigkeiten...
    vielen dank auch für die verlosung. ich finde beide wunderschön. wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich sagen die obere.
    liebe grüße
    lisa*

    AntwortenLöschen
  21. Oh ja, Schachteln brauch ich auch noch... für alles mögliche... mein Großer bekommt ein paar Kletterhandschuhe zu Weihnachten - die werd ich sicherlich in so ein Schächtelchen packen :) LG

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Maika, vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe schon drei gebastelt, ich glaube ich bin süchtig ;-)
    Ich werde ein paar Baby-Chucks häkeln und diese in die Schachtel legen. Die zweite finde ich besonders hübsch und würde mich riesig darüber freuen.
    LG Nine

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Maika,
    vielen Dank noch einmal für deine tolle und inspirierende Anleitung. Wenn du magst, dann schau doch mal, was in meinem Kopf dann noch daraus geworden ist :-) http://zumnaehenindenkeller.de/2016/01/06/vom-pappschaechtelchen-zum-stoffkoerbchen/
    LG Jana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!