Donnerstag, 31. Dezember 2015

Vom Staunen und Tauschen

Wie in jedem Monat machten natürlich auch im Dezember wieder Tauschpäckchen zwischen frau nahtlust und mir auf die Reise.

Dezember ist der Monat der Heimlichkeiten und Überraschungen. Und so war schon lange klar, wir würden uns gegenseitig mit einem selbstgemachten Geschenk überraschen.
Was dann jedoch bei mir ankam, ging weit über das hinaus und ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus.


Das Päckchen beinhaltete eine exakt festgelegte Auspack-Reihenfolge. Und so hielt ich nach einem zauberhaften Windlicht einen Kalender und eine Karte mit einem unbeschreiblich schönen Geschenk, das mich nun das ganze Jahr 2016 begleiten wird, in den Händen.
Susanne schenkte mir ein kreatives Jahr. Wow! Ich packe nun wohl jeden Monat zusätzlich zu unserem Tauschpäckchen noch eine weitere Kleinigkeit aus.
Was sagt Ihr dazu? Ich nichts, denn ich bin noch immer sprachlos!!! Gleich 12mal freuen! Wow!

Und das allerbeste: Das Januarpäckchen lag schon gleich dabei. Es ist eine ganz wunderbare Tasche z.B. für Strickzeug & Co. Und sie passt - sicher gar nicht zufällig - so wunderbar zur Nadelrolle aus dem November. 


 
Ach.... liebe Susanne, ich weiß noch immer gar nicht, was ich sagen soll. So freue ich mich! Hab 1000Dank! 


Natürlich hat sich zeitgleich - an dieser Stelle einmal ein dickes Lob an die Post, die es diesmal wirklich geschafft hat, beide Päckchen rechtzeitig zum Fest auszuliefern, obwohl wir wirklich beide auf den letzten Drücker in der gelben Schlange standen - auch ein Päckchen von mir in Richtung frau nahtlust auf.

Der letzte Drücker war nötig, weil ich mich da zeittechnisch ein bisschen verkalkuliert hatte.
Mein Strickbuch zeigte da so einen zauberhaften Schal, der in meinen Augen ganz wunderbar zu Susanne passte. Die richtige Wolle war auch schnell gefunden - online. Diese Farbe - sie heißt "nebelgrün" musste es sein.
Als ich sie dann in den Händen hielt, musste ich kurz die Augen reiben. Was für dünne Fäden!
Also los, keine Zeit verlieren. Denn die Formel "je dünner die Fäden, desto mehr Reihen" war mir sofort klar.




Und so sah man mich bald überall, wo es ansatzweise passt, mit Strickzeug in der Hand - im Zug, auf Familienfeiern, im Hotelzimmer bei meinem Island-KurzTrip (wie schade, dass man nicht im Flieger mit Nadeln hantieren darf)und natürlich auf dem heimischen Sofa. Bestimmt sah das manchmal komisch aus, denn von weitem konnte man den Faden ganz sicher nicht sehen, der da zu den Nadeln führte...


Am Abend des 21. Dezember habe ich dann die Maschen abgekettelt und das Päckchen machte sich auf den Weg.
Natürlich nicht ohne einen Gruß an den kleinen Sohn von Susanne. Weihnachten ist einfach für Kinder!
Der kleine Fahrzeugfan bekam einen Kuschel-ICE, wie ich ihn hier schon einmal gezeigt hatte und hat damit hoffentlich ganz aufregende Reisen durchs Traumland. 



Damit geht ein tolles Tauschjahr mit frau nahtlust zu Ende.
Ach... so schön war es. Das muss ich gleich noch einmal Revue passieren lassen:

Januar:  Origamibags




Februar: Phoebe-Bags




März: Osterüberraschungen 




April: Reversible Totebag




Mai: Kosmetiktaschen 



Juni: Ordnungshelfer




Juli: Sommerkarten



August: Sommererinnerungen




September: Kuriertaschen





Oktober: Loops




November: kelnadelrollen



Dezember:Weihnachtsüberraschungen




Vor einigen Wochen hatten wir den festen Vorsatz gefasst, unser Tauschprocedere fürs kommende Jahr zu ändern. Aber irgendwie konnten wir uns dann doch nicht vom gegenseitigen Nähen verabschieden. Es ist einfach so schön, jeden Monat wieder für die andere zu werkeln und dann am Monatsende ein Päckchen mit dem gleichen - nur ganz anders - auszupacken.
Und so wird es weiter gehen. Unsere Liste der "könnten wir mal machen"-Dinge ist schon wieder recht gut gefüllt. Ihr seht, die Ideen gehen uns nicht aus.

Liebe Susanne, ich danke Dir sehr für diese inzwischen schon zur Tradition gewordenen Tauscherei. Ich freue mich riesig, dass wir beim alten Vorgehen bleiben und auf ein tolles kreatives Jahr 2016 mit Dir! DANKE!!! 


Mit meinem nebelgrünen Schal hüpfe ich ein letztes Mal in den Weihnachts-Countdown und schicke auch ein ganz dickes Dankeschön an Frau Mama , Anja, Anja und Ingrid. Es war so toll, sich mit Euch auf Weihnachten zu freuen! Ich bin schon ganz gespannt, wen die Glücksfee für den Hauptgewinn vorgesehen hat und freue mich riesig, wenn wir im nächsten Jahr aus der schönen Idee eine Tradition machen (oder heißt es erst beim 3. Mal Tradition????) 



 Und weil das hier ja auch ein Jahresrückblick ist, darf er gleich auch zu Frau Mama in den kreativen Jahresrückblick 2015.

Ich wünsche Euch allen einen schönen letzten 2015-Tag, eine tolle Party heute Nacht und einen schwungvollen Start in ein glückliches 2016!
Bis nächstes Jahr!




Viele liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Oh, liebe Maika, da kommen mir kleine Tränen der Rührung! Wie schön dein blogpost geschrieben ist und wie toll, dass du wirklich alle Fotos eingebaut hast! Da habe ich nur die verlinkung geschafft. Der Schal ist wirklich super und so kuschelig weich. Als Farbton hätte ich ja fast meergrün gesagt, aber nebelgrün ist auch wundervoll! Tausend lieben Dank für das tolle Jahr! Auf ein neues gemeinsames 2016!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön...ich bin echt gespannt was nächstes Jahr noch kommt.
    Guten Rutsch in ein tolles neues,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. lindner-bettina.de31. Dezember 2015 um 17:38

    Die Idee mit dem kreativen Jahr ist toll und dein gestrickter Schal ist ganz zauberhaft. Ich weiß nicht, ob ich die Geduld dafür hätte.

    Ich wünsche Dir und deiner Familie einen guten Start ins neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. So viele wunderschöne Dinge. Echt der Hammer was ihr euch immer einfallen lasst. Den Kalender musste ich gleich nachbasteln und den Schal habe ich schon auf Susannes Blog bestaunt. Da bekomme ich auch wieder Lust mein Strickzeug rauszukramen.
    Ich wünsche dir alles Gute für 2016 und freue mich auf viele kreative Ideen.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ach du meine Güte, der Schal sieht nach vielen, vielen Nadelanschlägen (da spricht der Stricklaie) aus! Was für eine Geduld... Aber definitiv lohnenswert im Ergebnis, der Schal sieht traumhaft aus!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe eure Tauscherei immer mit Freude verfolgt, auch als Außenstehende - einfach jedes Mal wieder spannend. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!