Samstag, 6. Februar 2016

Detektive im Einsatz - Ein Partybericht

Zum aktuellen Stand der Käferkistenreise geht es hier!

Von der geplanten Detektiv-Geburtstagsparty meiner kleinen Großen hatte ich ja bereits berichtet.
Nachdem ich aber nun vermehrt gebeten wurde zu berichten, wie es war und auch selbst weiß, wie dankbar man beim Party-Planen über Anregungen ist, erzähle ich Euch gern ein bisschen.

Die Detektiverei startete in einem kleinen süßen Theater bei uns in der Gegend. Dort hatten wir auf Wunsch der Geburtstagsdetektivin einen kleinen workshop gebucht, bei dem die Kinder selbst ein Stück spielen können. Normalerweise werden dort Märchen gespielt. Klar, mit kleinen Mäusen bietet sich das an. Meine längst nicht mehr kleine Maus hatte sich aber bereits auf dem Weg dorthin mit ihren Freundinnen (zum ersten Mal nur Mädchen!) genau besprochen.... Wer ist was und was soll passieren?
Und so passierte es dann auch: Die Patentante fiel der Tortenmafia zum Opfer und Polizei, Geheimagenten und Detektive kamen dem Täter irgendwann nach Fechtkampf und langen Verhören auf die Schliche.
Erster Fall des Tages gelöst! Patentante mit Schußwunde (wirklich super echt geschminkt) im Kopf! Das Foto erspare ich Euch - und ihr - aber besser!

Nach einer Stärkung war dann plötzlich die Ausrüstung der Meisterdetektive verschwunden. Nur das, was sie am Leibe trugen 




war noch da. Klar, dass die gefunden werden musste. 


Und so startete eine spannende Suche durch Berlin.
Die Hinweise führte die Suchenden mit Stahlrössern, deren Namen erst erraten werden mussten (Welche U-Bahn-Linie???), in Drogerie-Märkte ("zwei blaue Buchstaben, die nur 2* in ihren Vornamen vorkamen) und zu entschlüsselt Verwandten (zur Schwester der Tante der Mutter...), auf dunkle Spielplätze (natürlich in Begleitung) und zu einer wirklich guten Macht (so heißt die Angestellte in unserer Lieblingsreinigung. Aber die Detektive waren fast schon auf dem Weg zum Kino, als sie lasen, die Macht möge mit ihnen sein :-) - Wäre da nicht eine Karte dabei gewesen). 


Mit fehlte die Erfahrung beim Planen. Würden die Rätsel zu schwer oder zu leicht sein? Aber alles ging gut.
Gemeinsam konnten die 5 die Mischung aus Rechen- ,Buchstaben- und Bilderrätsel gut meistern. Und so ganz nebenbei erfuhr die eine oder andere noch, wie man die Himmelsrichtung mit dem Kompass bestimmt und eine Karte richtig liest. 




Das vorletzte Hinweis-Tütchen enthielt die bereits gezeigten Rubbelbilder. Ich hatte keine Ahnung, ob die Kinder etwas damit anfangen könnten. Kennen Kinder von heute so etwas überhaupt? Aber gleich beim Anblick der beigelegten Cent-Stücke wussten sie Bescheid und legten los. 




Ich hatte mich hier an die Anleitung von Pech und Schwefel von hier gehalten. Und das hat super geklappt. Nach 4-5maligem Überpinseln waren die darunter versteckten Bilderrätsel verschwunden, kamen dann aber unbeschadet nach dem Freirubbeln zum Vorschein. Das mache ich bestimmt nochmal zu irgendeiner Gelegenheit. Kleiner Aufwand und tolle Wirkung. 



So war die Kiste mit dem Equipment der 5 Detektive nach gut einer Stunde und einem ordentlichen Marsch (kein Jammern und "wie weit ist es noch?"-Gefrage!!!) dann auch gut geborgen und der Inhalt konnte verteilt werden.

Darin fand sich dann aber noch ein weiteres Rätsel. Schließlich musste doch herausgefunden werden, wer das Diebesgut gestohlen hatte. Für dieses Logikrätsel habe ich mich ein bisschen im großen Netz umgeschaut und bin auf diese Seite gestoßen. Die dort aufgeführten Rätsel habe ich an unsere Situation (Diebstahl im Theater) angepasst und ein bisschen schwerer gemacht. 





Der Detektivvater musste es am Vorabend probe-lösen, damit ich beruhigt auf die Auflösung warten konnte. Er fand es gar nicht leicht, aber die Meisterdetektive kamen nach 20 Minuten freudestrahlend aus dem Kinderzimmer, um mich dingfest zu machen. Super gelöst! Die Gefangennahme konnte dann auch nur mithilfe einiger Goldbarren (Schoki) verhindert werden. 



So bog eine spannende Party auf die Abendessen-Zielgerade ein und alle Anwesenden schienen sehr zufrieden - einschließlich Patentante und ich. 




Und da es sich bei uns ja um eine Einzel-Detektivin handelt, sind wir damit mit dem Thema Kindergeburtstag für dieses Jahr durch und können ganz entspannt den Plänen fürs nächste Mal entgegensehen. 


Ich wünsche Euch und Euren Geburtstagskindern ganz tolle Partys und freue mich immer riesig, wenn Ihr von Euren Ideen berichtet! 
Yvette aka Engel und Banditen sammelt übrigens in ihrer Sammlung "herzlich eingeladen" Party-Ideen. Da reihe ich mich mal mit ein. 

Viele Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Was für eine Party, da wäre ich gerne dabei gewesen. Lg lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maika, ich hab deinen Post gerade dem Liebsten vorgelesen & wir sind uns einig, dass das für uns als Kinder die nonplusultra-Party gewesen wäre...So cool! Liebe grüße Lisa *

    AntwortenLöschen
  3. Holla, da hast du die Latte aber hoch gelegt. Bei uns benötigen wir bisher nur das Planschbecken und ab und an mal ein wneig Futter für die hungrige Meute. Die Idee ist aber toll!
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maika,
    das ist ja nicht zu toppen! So was ist der Wunschtraum für jedes Kind. Das hast du ausgezeichnet vorbereitet und auch megagut gestaltet.
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein Event!!! Wow! ♥♥♥
    Da blieb ja kein Mädchenwunsch offen... ;-)
    Toll gemacht, liebe Maika!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  6. Oh das muss ein Riesen Spaß gewesen sein! Da hätte ich selber sicher auch noch viel Freude bei gehabt :-)))) Daumen hoch liebe Maika - solche Mütter braucht das Land *lach*

    Einen lieben Gruß von Lari

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich super an- werde ich mir merken! Ich hab ja 3 Mädels, da brauche ich viiiiiele Ideen :-)
    Danke auch für's Mitmachen bei meiner Link-Party!
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
  8. das muss ja eine super party gewesen sein - klasse habt ihr das gemacht!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das ist aber mal eine richtig geniale Party gewesen, die Idee hebe ich mir für in ein paar Jahren mal auf :D
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  10. Das hört sich so toll und spannend ein! Die Detektivinnen hatt n sicher einen unvergesslichen Tag :)
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Spannend bis zum Schluss!!! Oh, da wäre ich gern dabei gewesen!!!! Ihr hattet sich einen super Spaß!!!
    Klasse!!!
    Liebe Grüße,
    Miss Janet (Marple ;o))

    AntwortenLöschen
  12. Sehr genial! Vielen Dank für das Mitnehmen auf große Rätseltour. Da habt ihr euch wirklich etwas tolles einfallen lassen, und ich merke mir das natürlich bereits mal vor (Langlangplanung :-))
    LG und gute Erholung! Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das war ja wirklich viel Arbeit im Vorhinein! Und wie man sieht, hat es sich voll gelohnt und es hat alles geklappt! Danke für den spannenden Bericht!
    GLG Mel

    AntwortenLöschen
  14. Eine richtig tolle Party! Danke für den Bericht darüber, nachdem du so viel Vorarbeit geleistet hast, waren wohl schon viele neugierig darauf!

    Lieben Gruß,
    Susanna

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine tolle Idee- Detektivparty werde ich mir auf jeden fall für nächstes Jahr merken.
    Danke auch für's Mitmachen bei meinem Blogevent!
    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt toll!Wir hatten zum 8. Geburtstag meiner Großen letztes Jahr auch eine Detektiv Party. Vielleicht magst du ja mal auf meinem Blog vorbei schauen. Lg Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!