Freitag, 17. Juni 2016

Grüße von Fiona

Seid Ihr auch schon so gespannt, was Fiona auf ihrer ersten Reise erlebt hat?
Ich platze fast vor Neugierde. Na, dann lasst uns mal schauen!





Hallo zusammen,

wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, heiße ich Fiona. Und da mir im Hause Maikaefer irgendwie langweilig war und ich von der großen weiten Welt gehört hatte, hat mir Maika(efer) erlaubt, dass ich mir ein wenig davon anschauen darf.

Als dann Sonja zu Besuch war, hat sie mich kurzerhand eingeladen und mir versprochen, mir ein bißchen was zu zeigen. Und zwar sollte es in ein Land gehen, in dem auch Männer Röcke tragen. Könnt Ihr Euch das vorstellen?
Also ich mir nicht. Bei Maikaefers habe ich das zumindest noch nie gesehen. 

Na ich war vielleicht gespannt - und vor allem auch aufgeregt.
Schaut mal, wie ich in den Urlaub gestartet bin:




Es ging mit einem riesigen Vogel weit über eine gaaaanz große Wanne voll Wasser. Und als wir angekommen waren, sind wir in ein Auto umgestiegen. Und damit ging es kreuz und quer durch ein Land namens Schottland.

Was soll ich Euch sagen: Da war es ganz doll grün überall. Und es gab viele kleine und große Seen. Das hat mir wirklich gut gefallen.



Über viele Gewässer hatten die Menschen hohe Brücken gebaut. Die waren manchmal ganz schön eng, wenn man da mit dem Auto rüber musste. Und wenn man von ganz oben runtergeschaut hat, konnte einem schon schwindlig werden. Ich hab auch ein Foto, wo ich ganz oben auf der Brücke bin. Aber ich fürchte, da könnt Ihr mich nicht erkennen, weil die Brücke sooooo hoch und ich soooo klein war. Aber so könnt Ihr sie ja auch gut sehen. 




Auf der Weiterfahrt hat mir Sonja ganz viel von einem ganz bekannten Zauberer erzählt. Der heißt Harry Potter. Und früher musste der immer mit dem Zug zur Schule fahren. Der Zug heißt Hogwarts-Express und hatte immer einen weiten Weg vor sich. Auf diesem Weg kam er dann auch über eine
unendlich hohe und lange Brücke. Die heißt in echt Glenfinnan Viadukt. Und die durfte ich mir auch anschauen. Man, hab ich auf dem Weg dahin gestaunt. So hoch kann der Zug fahren, ohne runter zu fallen?



Und ganz schön lang war die Strecke. Da musste ich erstmal kurz verschnaufen, als ich mir das alles angeguckt hatte.




An einem Abend sind wir mit dem ganzen vollgepackten Auto dann sogar noch auf ein Schiff gefahren, das uns zur Isle of Skye gebracht hat. Ich durfte da sogar mal aussteigen und vom Deck gucken. Aber sicherheitshalber habe ich mich ganz dolle festgehalten. Nicht, dass ich ins Wasser falle.



Oh, und wisst Ihr was? In diesem Schottland gibt es auch schrecklich viele Schlösser. Ein bisschen habe ich ja gehofft, dass in einem davon ein hübscher Froschkönig wohnt. Aber ich hab mich erstmal nicht so richtig getraut, nachzuschauen. Zum Beispiel das Eilean Donan Castle habe ich mir vorsichtshalber etwas getarnt von weitem angeschaut. Das wäre auch ein ganz schön weiter Schwimmweg gewesen, um dort nachzuschauen. 




Zwischendrin ging es immer wieder mit dem Auto weiter. Das war schön, denn da konnte man so gut aus dem Fenster gucken. Aber weil es so viele Kurven und gefährliche Straßen dort gibt, hab ich mich natürlich auch immer gut angeschnallt.




An einem Tag sind wir wieder zu einem See gefahren. Alle haben immer was von einem Loch gesagt. Aber ein Loch hatte der See gar nicht. Von einem weiteren Schloß aus haben dann immer alle auf den See geschaut und nach einem Monster namens Nessi gesucht. Ich bin lieber in Deckung geblieben, denn vor Monstern hab ich Angst. Aber an meinem Aussichtspunkt hat es sich zum Glück nicht blicken lassen.




Am Meer waren wir auch. Aber das Wetter war nicht ganz so schön. War aber auch nicht schlimm, denn ich hatte sowieso meinen Badeanzug vergessen.

 

Es war dort auch ganz schön windig und gab einige Wellen. Da war ich froh, dass für den Notfall vorgesorgt war.



An einem anderen Tag haben wir an einem ganz tollen Aussichtspunkt angehalten. Den hatte man extra Queens View genannt. Die wußten sicher schon, dass hier irgendwann mal eine Froschkönigin vorbei kommt und den Ausblick genießt. Ist das nicht toll hier?




Und da ich mich dann wirklich wie eine Froschkönigin gefühlt habe, hab ich dann doch noch all meinen Mut zusammen genommen und bin in ein Schloß marschiert. Das hieß Blair Castle und war ganz schön riesig. In jedem Zimmer habe ich nach meinem Froschkönig gesucht. Aber der war wohl gerade ausgehüpft.





Im großen Ballsaal habe ich extra noch ein Weilchen gewartet. Vielleicht kommt er ja doch noch und fordert mich zum Tanz auf?



Naja, auf die Froschkönige von heute ist halt auch kein Verlass mehr. Da hatte ich irgendwann keine Lust mehr, weiter zu warten und bin lieber noch etwas klettern gegangen. Komische Klettergerüste haben die in Schottland. Aber was solls.



Ganz am Ende meiner Reise, in einer großen Stadt namens Edinburgh, habe ich dann doch noch gesehen, wonach ich sooo lange geschaut hatte. Nein,nicht den Froschkönig. 

Einen Mann mit Rock natürlich! Der spielte auf einem ganz komischen Quetschsack mit einer eigenartigen Pfeife dran. Das hat mir gut gefallen. Für ein Tänzchen war es allerdings viel zu nass.
Deswegen bin ich lieber hinter dem Fotoapparat geblieben und habe Euch dieses Bild eingefangen.




Am nächsten Tag ging es leider schon wieder zu dem großen Vogel, der uns zurück nach Berlin gebracht hat. Schade, denn das war eine ganz aufregende Woche für mich.

Nun bin ich aber schon sehr gespannt, was es noch so alles in der großen weiten Welt zu sehen gibt. Ich werde Euch berichten!

Für heute aber sage ich nun Tschüß und bis bald

Eure Fiona


Schottland mit Sonja ... ein Traum!
Und weil ich mich so freue, dass die beiden viel Spaß hatten, schicke ich diese Urlaubsgrüße natürlich gleich mal zum Freutag.

Kommentare:

  1. Suuuuper Reisebericht!!!!! Vielen Dank liebe Fiona und liebe Sonja!!! Ich total begeistert.
    LG Janet

    AntwortenLöschen
  2. Boar...ich bin jetzt schon neidisch auf Fiona :-D....was für eine coole Idee. Leider verreisen wir nicht, sonst hätte ich Fiona auch mitgenommen.

    AntwortenLöschen
  3. So süße Fotos ... die Idee mit Fiona finde ich richtig klasse, und Sonja hat es alles so schön umgesetzt. Gute Weiterreise, Fiona!
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Wow, da hat Fiona ja schon eine aufregende Reise gemacht und ich bin echt neidisch! Ein toller Bericht und so schöne Fotos!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Reisebericht! Da kann man wirklich neidisch werden auf Fiona. Wirklich toll gemacht Sonja.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Genial! Toll, was Fiona so alles erlebt. Da wäre ich gerne dabei gewesen!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Fiona, da hast du ja sehr viel erlebt,viel Freude auf deiner weiteren Reise wünscht dir
    Bine

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön, wenigstens eine, die hier Urlaub hat.

    Hattest Du eigentlich schon die reiseroute bekannt gegeben? Ich bin nicht sicher, ob ich die überlesen habe.

    LG Mareike

    PS: Die "ich bin kein Robot-Bestätigung" wird immer schlimmer, jetzt muss ich schon teilweise bis zu 10 Mal klicken, bis ich durchkomme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh, an was das wohl hängt? Ich musste gar nichts bestätigen.

      Löschen
  9. Oh, was du alles erlebt hast, Fioana, da beneide ich dich gerade ein wenig, denn im Land wo die Männer Röcke tragen war ich auch noch nie... Und wie schön du und davon berichtet hast, eine echte reisereporterin :)
    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine tolle Reise !
    Da wäre ich auch gern dabei gewesen !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine große Reise und das gleich beim ersten Mal! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. echt ein super-reisebericht! fiona, du bist zu beneiden! ich bin schon ganz gespannt wohin es das nächste mal geht!

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderschöner Bericht von der ersten Reise. So schöne Eindrücke und ganz süße Fotos, da hätte ich auch gerne mal Urlaub gemacht.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine niedliche Reisegeschichte und so tolle Bilder!
    GLG Mel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!