Mittwoch, 24. Mai 2017

#Giftswithlove Nr. 5


Und wieder heißt es #giftswithlove bei Ioana aka miss red fox.




Im Mai klopfen wir da alle auf Holz, denn darum dreht sich alles im aktuellen Monat.


Holz also… hmmm…

Zuerst dachte ich an Säge und Hammer und fühlte mich ein wenig hilflos.


Dann aber bin ich über eine ganz zauberhafte Idee von Sonia gestolpert und war sofort Feuer und Flamme.


Im Hause maika(efer) gibt es nämlich eine Regel, die der kleinen Großen gar nicht schmeckt: kein Nagellack in der Schule.

Nennt mich altmodisch, spießig oder rückständig. Für mich ist das ein No-Go, wenn kleine Mädchen schon im Kindergarten mit kunterbunten und meist ja nicht gerade frisch lackierten Nägeln herumhüpfen.

Nun ist das im inzwischen zweistelligen Lebensjahr-Bereich vielleicht nicht mehr ganz so wichtig und ich erlaube inzwischen Ausnahmen zu Familienfeiern, noch aber steht die Regel.

So war dann die Freude bei meiner „armen“ unlackierten Tochter groß, als ich ihr mit meinem kleinen Holzgeschenk einen Ersatz gewerkelt hatte.



Die Armreifen sind aus handelsüblichen Holzstäbchen, wie sie beim Coffee-to-Go-Lädchen herumstehen.



Eingeweicht sollen sie sich nach der Anleitung von Sonia formen lassen.

Das war bei mir zwar mit erheblichem Verlust verbunden, obwohl ich die Stäbchen fast eine Woche in Wasser gelagert hatte. Jede Menge Bruch…



Am Ende hatte ich aber drei Kringel, die zwar für meinen Arm zu klein, bei meiner kleinen Großen aber genau richtig sein.




Schließlich bekamen die drei noch einen Anstrich aus genau den heißgeliebten Lacken, die sie sonst nicht in die Schule begleiten dürfen.



Und gerade jetzt, wo endlich die Arme wieder klamottenfrei sein dürfen, passt es natürlich doppelt. Juchu! Sommer!






Ach, ist das wieder schön gewesen!
Da wurden aus der Holz-Herausforderung am Ende glückliche Mädchenaugen! So mag ich das.


Jetzt bin ich natürlich umso neugieriger, was die anderen Geschenkefans bei Ioana aus Holz haben werden lassen. Und dann starten direkt die Überlegungen für das nächste Geschenke-Thema.


Vorher kringeln sich die bunten Armschmeichler aber noch zum Blogsommer und zu made4girls und kiddikram.


Ich wünsche Euch einen ganz schönen Tag und dass Euch heute jemand etwas schenkt – ein Lächeln oder zwei 😊


Viele liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Liebe Maika, du sprichst mir da aus dem Herzen mit den Fingernägeln und Lackieren! Ich musste sehr grinsen. Vermutlich werde ich dieses Problem nicht haben, wobei heute ja alles möglich ist und darf. Gut, dass ich in dem Fall dann auf deine hübsche Idee zurückkommen kann! Danke dir!
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Lackierte Fingernägel bei kleinen Kindern finde ich auch schrecklich. Einzig den kleinen Finger durften sich mein Jungs schon immer lackieren. Meistens wollten sie das, wenn ich meine Fingernägel gerade gemacht habe und jedem habe ich dann auch seine Wunschfarbe gekauft :-)
    Das mit den Holzstäbchen ist eine abgefahrenen Idee. da wäre ich nie drauf gekommen!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  3. Geniale Idee. Na wenn das mal keine Alternative zu lackierten Nägeln ist ;-).
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch, Nagellack bei kleinen Mädchen geht gar nicht. Wobei es sicher schwierig ist zu entscheiden, ab wann sie nicht mehr zu klein sind...da gehen die Meinungen zwischen Töchtern und Eltern weit auseinander ;)
    Aber die Armreifen sind doch auch klasse!!
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!