Sonntag, 31. Dezember 2017

Weihnachtsbingo - Alle Jahre wieder


Weihnachten ist nun schon ein paar Tage her. Das nächste Fest steht schon bereit.

Und dennoch darf es hier heute noch ein bisschen weihnachten. Schließlich ist noch bis zum 2. Januar Zeit, das eigene Bingo-Feld weiter zu füllen und in unsere Linksammlung zu hüpfen.



Schaut gern wieder bei Ingrid in die Übersicht des Bingo-Spaßes. Da findet Ihr auch die 2. Linksammlung zum „Bingo-Rufen“.


Bei mir heißt es heute „Alle Jahre wieder“ – und das in doppelter Hinsicht.

Alle Jahre wieder gab es natürlich ein Weihnachtskleid fürs Kind. Und alle Jahre wieder ist es erst kurz vor knapp fertig geworden. Die letzten Handstiche sind am heiligen Abend um die Mittagszeit „draufgeflogen“.





Gewünscht war ein weißes Kleid aus (Zitat) „ganz schönem Material …so wie das Tuch von Deiner Hochzeit…“
Eben dieses musste ich mir dann noch einmal zeigen lassen, um herauszufinden, was gemeint war. Chiffon also.

Weiß hielt ich zwar für etwas gewagt. Gern hätte ich auch dunkelblau oder rot gekauft. Aber der Wunsch stand felsenfest.


Auch beim Schnitt war sie sich ganz sicher: schmales Oberteil, langer weich fallender Rock und schmale Ärmel.

Da musste ich sofort an das Schärpenkleid von Lillesol & Pelle denken. Das war vor 2 Jahren schon unser Weihnachtskleid und konnte nun als Basis dienen.

damals ... wirklich schon lange her...

Anders als beim Original habe ich das Oberteil mit weißem Jersey unterlegt und die beiden Lagen dann gleich am Hals verstürzt. So konnte ich direkt auf Belege verzichten und die Spitze ist "durchguck-sicher".



Bei den Ärmeln ist etwas Durchsicht erwünscht gewesen. Da reichte dann eine Lage Stoff aus. Die Ansatznaht habe ich jedoch von außen noch einmal mit einer Zwillingsnaht versehen, um ein „Vorluken“ der Nahtzugabe zu verhindern und ganz sicher zu sein, dass hier alles gut hält.



Der Rock durfte diesmal keine – von mir eigentlich sehr geliebten (viel schneller als Kräuseln) – Falten bekommen. So kam es dann also zur Kräuselung... und einem Jersey-Unterrock. Schließlich wollen wir es hier nicht Lady Di nachmachen...


Im Rücken gab es dann schließlich noch einen Reißverschluss statt Druckknöpfen. So wird keine „Ankleidedame“ benötigt.




Letztes Highlight ist dann noch der rote Gürtel. Ein wenig Farbe darf schon sein. Außerdem reguliert das kleine Model damit immer gern noch ein wenig an der Taille herum…



Ich gebe es zu. Ich war eher skeptisch, ob der gewagten Farbe. Die strahlenden Augen der kleinen Großen haben mich dann aber eines besseren belehrt. So hatte sie es sich gewünscht. Und das macht mich dann auch glücklich.

Alle Jahre wieder ist auf den letzten Drücker also doch noch das Outfit fertig geworden und ich setze ein weiteres Bingo-Häkchen.



Eines macht das Kleid aber zu etwas ganz Besonderem. Schließlich ist es das letzte Projekt auf meiner alten Nähmaschine. Nach über 15 und davon 5 sehr intensiven gemeinsamen Jahren schicke ich sie nun in die wohlverdiente Rente und freue mich an ihrer tollen Nachfolgerin, die mir der Weihnachtsmann unter den Tannenbaum gelegt hat. *freu*

Das Kleid schaut noch bei kiddikram und made4girls rein und dann bin ich gespannt, ob es auch auf die Silvesterparty darf!? Aber bis dahin sind ja noch ein paar Stunden.Da wird das Outfit sicher noch mehrfach überdacht....😊


Viele liebe Grüße
maika(efer)

Samstag, 30. Dezember 2017

Ein Blick durchs KSW-Schlüsselloch

Mitten im Vorweihnachtstrubel erreichte mich ein fröhliches Briefchen mit dem aktuellen KSW-Stöffchen von Julia.

Julia ist die Gastgeberin der inzwischen 29. Kreativen Stoffverwertung nach Kathas Idee und ich freu mich über mein Losglück.




"Zwischen den Jahren" nun sind das Stöffchen und ich mal ganz in Ruhe ins Gespräch gekommen und konnten uns dann auch recht schnell einigen...
Danach ging alles ganz schnell. Aber das wird hier natürlich noch nicht verraten. Schließlich ist das Finale erst am 9. Januar.

Heute gibt es erstmal einen kurzen Blick durchs KSW-Schlüsselloch und dann einen Sprung in die Teaser-Sammlung bei Julia.



Könnt Ihr es erkennen? Habt ihr vielleicht sogar das Gleiche mit Eurem Stückchen besprochen???
Wir werden es sehen.

Bis dahin sage ich schon einmal vielen lieben Dank! Danke, liebe Julia fürs Teilen und Ausrichten dieser schönen KSW.

Viele liebe Grüße
maika(efer)



Freitag, 29. Dezember 2017

Jahresprojekt 2018 - Back to Colour

Ich hatte es bereits versprochen. Auch im kommenden Jahr wird es ein Jahresprojekt geben. Wieder nähen wir gemeinsam und treffen uns dann jeweils zum Monatsstart, um unsere Ergebnisse zu bestaunen.

Vieles bleibt dabei ganz genau wie Ihr es bereits kennt:

Wir treffen uns monatlich zum Finale des Vormonats.
Die Linksammlung ist dabei jeweils bis zum 10. des Monats geöffnet. Wer es aber bis zum 3.d.M.schafft, hüpft automatisch ins Lostöpfchen.
Denn auch im neuen Jahr gibt es wieder jeweils für eine von uns das Material für den neuen Monat zu gewinnen. Dabei greifen dann wieder die bekannten Teilnahmebedingungen.

Soviel zum alt Bewährten.
Bleibt natürlich noch die Frage nach dem Thema.

Auch da wird es nicht ganz neu werden. Wer bereits beim ersten Jahresprojekt 2015 dabei war, wird sich ein bisschen erinnert fühlen. Und doch wird es ganz anders.

Nun aber mal "Butter bei die Fische" hier.

Unser Jahresthema 2018 lautet: "Two colours"



Und so soll's ablaufen.

Ich habe 12 Farben in 2 Losboxen geworfen und werde daraus jeweils ein Farbe pro Monat ziehen.
Die Herausforderung für uns besteht dann darin, diese beiden Farben im Monatsprojekt unterzubringen.

Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem Material das Werk entsteht oder was genau draus wird. Hauptsache mit Liebe selbstgemacht und irgendwie mit diesen beiden Farben.
Das könnte spannend werden, oder!?
Ich lose wirklich erst kurz vor dem Monatswechsel. So bin ich selbst überrascht. Spannend!
In dritten Jahr können wir also nicht vorplanen. Dafür bleibt ganz viel Freiheit in der Umsetzung. So viele Farbnuancen... so viele Möglichkeiten.

Ich lege die gezogenen Farben dann auch nicht mehr zurück. So ist sicher, dass jede Farbe zum Zuge kommt - gleich zweimal im Jahr.
Nur wann???? Und ja, es könnte auch passieren, dass ich "einen Pasch" ziehe... Das stelle ich mir dann besonders schwer vor. Wie kombiniere ich wohl weiß mit weiß??? So spannend.

Ich freue mich schon riesig!!!
Seid Ihr dabei? Wie immer ist das hier eine fröhliche offene DIY-Veranstaltung ohne Zwang. Niemand muss, jeder darf dabei sein ... immer ...manchmal... ganz nach Geschmack , Lust, Laune und Zeit. Hauptsache mit einem farblich passenden Projekt aus dem aktuellen Monat.

Ich freu mich auf euch!

Bevor es aber losgeht und wir in unsere monatliche Two-colours-Herauforderung starten , treffen wir uns am 1. Januar natürlich zum Filz-Finale in der Material-Revue.


Janet und ich sind schon ganz gespannt auf Eure Filzprojekte und vielleicht den einen anderen persönlichen Material-Revue-Jahresrückblick!?

Wir blicken inzwischen schon auf drei Jahresprojekte zurück.
Alles begann mit dem Farbspektakel unterm Regenbogen.



Danach schwelgten wir in spannenden Mustern bei der Muster-Parade.



Und versuchten uns dann an ganz unterschiedlichen Materialien.



Habt vielen lieben Dank für Eure Treue und den großen Spaß, den wir immer miteinander hatten und haben.
Ganz, ganz lieben Dank sende ich aber an Janet! Danke, Danke, Danke für die wunderbaren gemeinsamen Jahresprojekte. Ich freu mich sehr, wenn du immer mal wieder hereinschaust und mitwerkelst im Doppelfarbenrausch des neuen Jahres.
Und noch mehr freue ich mich, dass wir weiter gemeinsam unser Adoptivkind Freutag "bemuttern". So schön mit dir!

Kommt gut rüber ins neue Jahr!
Wir sehen uns am 1.Januar. Dann feiern wir Filz in allen Facetten und erfahren, welche beiden Farben uns im Januar begleiten werden.

Viele liebe Grüße
maika(efer)


Mittwoch, 27. Dezember 2017

Ein Tauschjahr geht zu Ende

Ein weiteres Tauschjahr geht zu Ende. Weitere 12 Päckchen gingen zwischen Susanne und mir hin und her.

Hab vielen lieben Dank, liebe Susanne!

Traditionell endet unser Tauschjahr mit einer Weihnachtsüberraschung. Und so durfte ich auch an diesem heiligen Abend wieder ein Päckchen aus Susannes Händen auspacken.
Ach, war das wieder schön! Schon die Verpackung und die liebevollen Grüße waren mir wieder eine große Freude!


Und erst der Inhalt. Da darf mich ein grau-rotes Täschchen in ein neues kreatives Jahr begleiten... ganz zum Dezember-Material passend aus herrlich griffigem Filz.



...glaube ich sofort....

Dazu gibt es gleich eines der wunderschönen Nadelbuch-Exemplare aus Susannes Werkstatt. Ebenfalls im "vorauskündenden Grau". Wunderschön!





Das Ensemble wird vervollständigt durch zauberhaftem Weihnachtsschmuck, der gleich seinen Platz in unserer "Weihnachtsstube" gefunden hat.



Hab vielen lieben Dank, liebe Susanne. Wieder ist es Dir gelungen, das Weihnachtstauschpäckchen zum grandiosen Tauschfinale zu machen. Danke, danke, danke!

Ich freue mich schon jetzt auf unsere Fortsetzung im kommenden Jahr und sammle schon fleißig "graue Ideen".

Ein Tausch wäre aber natürlich kein Tausch, wenn nicht auch ein Päckchen die Gegenrichtung eingeschlagen hätte. Und so ging natürlich auch ein Weihnachts-Tauschgeschenk von mir zu Susanne.

Nach Bäumen im Advent blieb ich diesem Thema treu und stichelte Bäumchen auf ein Ideenheft. ich bin sicher, Susanne wird gerade im kommenden Jahr viele neue Ideen ent- und weiterentwickeln. Vielleicht können die Bäumchen ihr Begleiter sein.





Die Kreuzstichvorlage habe ich hier gefunden und musste gleich an Susannes viele verschiedene Stickerein der vergangenen Monate denken.

Dazu gesellte sich dann noch ein passendes Täschchen mit neuem kreativen Material.




Liebe Susanne, es hat mir eine große Freude bereitet, für Dich zu sticheln und mich einmal an eine für mich eher ungewöhnliche Technik zu wagen. So lange waren meine Kreuzstiche schon her.... (Ich traue mich gar nicht nachzurechnen.).

Das Tauschjahr endet ebenfalls traditionell natürlich mit dem Jahresrückblick auf unsere Tauschereien. Vorher aber verrate ich natürlich noch, was sich im Kalendertürchen Nr. 24 befand. Es war ein weiterer Stern aus der nahtlustschen Kollektion 2017, der es sich gleich an meinem Weihnachtsbaum gemütlich gemacht hat.



Nun aber Blick zurück auf ein wunderbares Tauschjahr 2017. Danke, liebe Susanne!!!!

Januar: Kuchentaschen




Februar: Packs-ein




März: doppelte Frühlingsgrüße




April: Osterüberraschungen


 


Mai: "besondere" Taschen




Juni: Lesezeichen




Juli: Geobag




August: Nadelkissen - zum Verwechseln ähnlich




September: Kuori-Zwillinge

...wie ähnlich sie doch sind...

...wie ein Ei dem anderen ...

Oktober: Adventskalender
 


November: Herbstgrüße

Herbstgrüße mit Pilzen

...in beide Richtungen

Dezember:  Weihanchtsüberraschungen



So schön war´s!

Und weil ich weiß, dass uns beiden diese Weihnachts-Tauscherei mindesten EIN Lächeln auf die Lippen gezaubert hat, darf gleich noch ein Häkchen in mein BINGO-Feld. Denn bis zum 2. Januar darf ja noch gesammelt werden. Schaut gern nochmal auf Ingrids Weihnachtsbingo-Übersicht.



Viele liebe Grüße
maika(efer)