Sonntag, 31. Dezember 2017

Weihnachtsbingo - Alle Jahre wieder


Weihnachten ist nun schon ein paar Tage her. Das nächste Fest steht schon bereit.

Und dennoch darf es hier heute noch ein bisschen weihnachten. Schließlich ist noch bis zum 2. Januar Zeit, das eigene Bingo-Feld weiter zu füllen und in unsere Linksammlung zu hüpfen.



Schaut gern wieder bei Ingrid in die Übersicht des Bingo-Spaßes. Da findet Ihr auch die 2. Linksammlung zum „Bingo-Rufen“.


Bei mir heißt es heute „Alle Jahre wieder“ – und das in doppelter Hinsicht.

Alle Jahre wieder gab es natürlich ein Weihnachtskleid fürs Kind. Und alle Jahre wieder ist es erst kurz vor knapp fertig geworden. Die letzten Handstiche sind am heiligen Abend um die Mittagszeit „draufgeflogen“.





Gewünscht war ein weißes Kleid aus (Zitat) „ganz schönem Material …so wie das Tuch von Deiner Hochzeit…“
Eben dieses musste ich mir dann noch einmal zeigen lassen, um herauszufinden, was gemeint war. Chiffon also.

Weiß hielt ich zwar für etwas gewagt. Gern hätte ich auch dunkelblau oder rot gekauft. Aber der Wunsch stand felsenfest.


Auch beim Schnitt war sie sich ganz sicher: schmales Oberteil, langer weich fallender Rock und schmale Ärmel.

Da musste ich sofort an das Schärpenkleid von Lillesol & Pelle denken. Das war vor 2 Jahren schon unser Weihnachtskleid und konnte nun als Basis dienen.

damals ... wirklich schon lange her...

Anders als beim Original habe ich das Oberteil mit weißem Jersey unterlegt und die beiden Lagen dann gleich am Hals verstürzt. So konnte ich direkt auf Belege verzichten und die Spitze ist "durchguck-sicher".



Bei den Ärmeln ist etwas Durchsicht erwünscht gewesen. Da reichte dann eine Lage Stoff aus. Die Ansatznaht habe ich jedoch von außen noch einmal mit einer Zwillingsnaht versehen, um ein „Vorluken“ der Nahtzugabe zu verhindern und ganz sicher zu sein, dass hier alles gut hält.



Der Rock durfte diesmal keine – von mir eigentlich sehr geliebten (viel schneller als Kräuseln) – Falten bekommen. So kam es dann also zur Kräuselung... und einem Jersey-Unterrock. Schließlich wollen wir es hier nicht Lady Di nachmachen...


Im Rücken gab es dann schließlich noch einen Reißverschluss statt Druckknöpfen. So wird keine „Ankleidedame“ benötigt.




Letztes Highlight ist dann noch der rote Gürtel. Ein wenig Farbe darf schon sein. Außerdem reguliert das kleine Model damit immer gern noch ein wenig an der Taille herum…



Ich gebe es zu. Ich war eher skeptisch, ob der gewagten Farbe. Die strahlenden Augen der kleinen Großen haben mich dann aber eines besseren belehrt. So hatte sie es sich gewünscht. Und das macht mich dann auch glücklich.

Alle Jahre wieder ist auf den letzten Drücker also doch noch das Outfit fertig geworden und ich setze ein weiteres Bingo-Häkchen.



Eines macht das Kleid aber zu etwas ganz Besonderem. Schließlich ist es das letzte Projekt auf meiner alten Nähmaschine. Nach über 15 und davon 5 sehr intensiven gemeinsamen Jahren schicke ich sie nun in die wohlverdiente Rente und freue mich an ihrer tollen Nachfolgerin, die mir der Weihnachtsmann unter den Tannenbaum gelegt hat. *freu*

Das Kleid schaut noch bei kiddikram und made4girls rein und dann bin ich gespannt, ob es auch auf die Silvesterparty darf!? Aber bis dahin sind ja noch ein paar Stunden.Da wird das Outfit sicher noch mehrfach überdacht....😊


Viele liebe Grüße
maika(efer)

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Kleid, da wundern mich die strahlenden Augen gar nicht!
    Ich wünsche Dir und deiner Familie einen guten Start ins neue Jahr!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Wie ein Engel! Kein Wunder, dass da die Augen strahlen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid sieht toll aus und du hast wirklich an alle Details gedacht - ihr seid ein tolles Team! LG INgrid

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Kleid und die Dame kann zurecht stolz drauf sein.

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn Du hier ein paar Worte hinterläßt!